top of page

E-Gitarre

Alter
Genres

Der Klang von E-Gitarren wurde erst verzerrt, als Gitarrist:innen ihre Verstärker immer lauter drehten und dabei auf dieses Klangphänomen stießen.

ab ca. 6 Jahren

Pop, Rock, Jazz, Blues, Funk

Die E-Gitarre gleicht der akustischen Gitarre mit ihren sechs Saiten, ihr Korpus ist jedoch nicht hohl. Ein weiterer grundlegender Unterschied zur akustischen Gitarre liegt im Klang und in der Haltung bzw. Spieltechnik der E-Gitarre. Die durch die Saiten erzeugten Schwingungen werden über Elektromagnete verstärkt und können über Verstärker interessante Soundeffekte erzielen, beispielsweise die Verzerrung.
Die E-Gitarre spielt eine Hauptrolle in jeder Band und ist in dieser Funktion auch oft solistisch eingesetzt. Für das Erlernen der E-Gitarre sind Grundkenntnisse auf der akustischen Gitarre nützlich, aber nicht Voraussetzung.

Im Jazz- und Popularmusikbereich ist es üblich, sowohl die E-Gitarre als auch die akustische Gitarre spielen zu können, und sogar zwischen beiden Instrumenten zu wechseln.

Unsere Pädagog:innen

Gerald Stenzl

Gerald Stenzl

Pädagoge für Gitarre, E-Gitarre,
Musikensemble Popularmusik

bottom of page